1996 – City of Music

Das Programm trug den Titel «Four in One. Ein Rundgang durch die City of Music». Die City of Music findet man auf keiner Landkarte, aber in jedem Radio- und TV-Programm und in jedem Tonträgergeschäft, denn die City of Music, das Modell einer virtuellen Stadt, ein Hirngespinst, eignet sich optimal zur Orientierung in unserer vielfältigen akustischen Umwelt. Es ist das meistgespielte Programm von Quadrosax, u.a. bis 2008 in gegen 400 Schulhauskonzerten.

Werke:
Faces in Jazz: Matita, Armstrong, Silver, Desmond, Rissi, Dobbins
Ethnodancejungle: D.J. Bobo, Trad. Musik aus dem Tschad, aus Tunesien und Japan, Spiritual, A.L. Webber und Heiri Meier
Classic Feature: Bach, Perotin, Pierné und Schibler
Rockin‘ Saxes: Beatles, Pauer, Watson, Allerme, Haley

Besetzung:

  • Urs Oettli – Sopransax
  • Ueli Angstmann – Altsax
  • Urs Schoch – Tenorsax
  • Heinrich Baumgartner – Baritonsax
Schulhauskonzert - City of Music
City of Music