Musik live erleben!

Eine unglaublich kurze Geschichte der Menschheit

Was war vor dreissig Jahren? Können Sie sich 70'000 Jahre vorstellen? Wie viele Minuten sind das?
In seiner bloss 500 Seiten umfassenden «kurzen Geschichte der Menschheit» zeichnet der Historiker Yuval Noah Harari die grossen Linien der Menschheitsgeschichte anhand der drei grossen Revolutionen, der kognitiven, der landwirtschaftlichen und der wissenschaftlichen Revolution, nach.

Das Programm von Quadrosax will nicht diese komplexe und dichte Darstellung nacherzählen, sondern anhand einiger «Rosinen» daraus Lust auf mehr machen.

Quadrosax und René Munz, Sprache
Musik von Gabriel Pierné, John Dowland, traditionelle Musik aus Finnland u.a.
Quadrosax will mit seinen Programmen unterhalten und anregen zugleich. Der Text von Yuval Noah Harari macht den Kopf auf für grosse, weite Vorstellungen.

Cubanissimo!

«In jeder Kultur gibt es unersetzliche Codes, und der Grad der Sinnlichkeit, mit dem wir das Leben angehen, ist einer der grundlegenden. Das kann eine Diskussion über ein beliebiges Thema sein, ein Film, der so intellektuell ist, dass man ihn schon wieder als Schmarren empfindet, der bittere Kaffee, der fade Zucker, die Marotte, zum Roastbeef Mohrrüben zu essen, die Kulturlosigkeit dem Wein, das salzige Dessert; wobei ein Kubaner aus dieser Sammlung von Fehlleistungen keine Shakespearesche Tragödie macht, sondern eher mit einem Witz darüber hinweggeht oder sich in die absolute Irrationalität flüchtet.»

Das Programm verknüpft Auszüge aus dem Roman «Café Cuba» von Zoé Valdes mit Musik von Paquito D’Rivera, Astor Piazzolla, Ignacio Cervantes u.a.

Quadrosax und René Munz, Sprache
«Cubanissimo» ist ein luftig-leichtes Programm. Die anrührenden Romanausschnitte führen von einer federleichten kubanischen Komposition zur anderen, die allesamt den Weg nach Zürich im Gepäck von Ueli Angstmann nach seinem längeren Aufenthalt in Kuba gefunden haben.